MK-Massivhaus GmbH

Town & Country Lizenzpartner
Mag. Kurt Medlitsch
Wienerstraße 1
7400 Oberwart

Tel.: 03352 / 930 81
Mail: oberwarttowncountryat

ZUM KONTAKTFORMULAR

Town & Country in Social Media

Pultdachhäuser ab 128 m²

Das Pultdach

Charakteristisch für das Pultdach ist seine Form aus lediglich einer geneigten Dachfläche, die das Haus wie ein Pult nach oben hin schließt. Gern werden auch zwei Pultdächer kombiniert und höhenversetzt gegeneinander gestellt, wodurch zusätzliche Öffnungen für Lichtbänder entstehen. Pultdächer gewinnen zunehmend an Bedeutung beim modernen, energiesparenden Massivhausbau.

Lichthaus 128 mit Pultdach

Großzügig und hell - so macht Wohnen Spaß

Vorzüge eines Pultdachhauses

Pultdachhaus

Häuser mit Pultdach sind ein mindestens zweigeschossiges Gebäude, welche oft mit einer einzigen, geneigten Dachebene abschließen. Die Neigung des Daches liegt meistens zwischen 11 und 60 %, dadurch werden meist die erheblichen Nachteile (wenn sie steil genug ist), welches ein Flachdach mit sich bringen kann vermieden. Schnee und Regenwasser fließen stets zuverlässig ab und bilden keine stehenden Pfützen oder Lachen. Funktionell unterscheidet sich das Pultdachhaus deshalb nicht von einem Giebeldachhaus. Die Konstruktion des Daches bei einem Pultdachhaus ist simpel und kostengünstig. Architektonisch sehr interessant aber ebenso preiswert ist das Doppelpultdach oder auch versetztes Pultdach genannt. Dabei werden zwei Pultdächer an einem Haus angebracht. Sie werden in der Höhe versetzt, so dass eine gerade Kante entsteht. Diese Kante eignet sich hervorragend für die Einlassung von Oberlichtern. Gegenüber einem Satteldach spart man sich so den Einbau eines Dachfensters.

 

Energetische Vorteile beim Pultdachhaus

Wer dann noch das gesamte Pultdachhaus gezielt in eine Richtung ausrichtet, kann auf dem Pultdach eine ertragreiche Solaranlage installieren und damit die eigenen Stromkosten deutlich senken. Da die Dachfläche meist nur leicht geneigt ist, trifft die Sonne sowohl im Sommer als auch im Winter in einem guten Winkel auf die Kollektoroberfläche. Durch das Pultdachhaus wird auch die Regenwassernutzung verbessert. Die leichte Dachneigung sorgt dafür, dass sowohl Regenwasser als auch geschmolzener Schnee sich einfach auffangen lassen, um anschließend als Brauchwasser weiter verwendet zu werden.

© Town & Country Lizenzgeber Österreich : www.HausAusstellung.at